Grösstes RZ der Schweiz steht nun am Genfer See

In Gland am Genfersee findet sich nicht nur der weltweite Hauptsitz der Umweltschutzorganisation WWF, sondern seit heute auch das offenbar grösste Datacenter der Schweiz.
 
Laut einer Mitteilung biete es 14'400 Quadratmeter Nutzfläche und gehört Safe Host. Das Genfer Unternehmen ist, obwohl seit 2002 am Markt aktiv, in der Deutschschweiz noch nicht sehr bekannt.
 
Bislang lagen laut der Corporate Website 95 Prozent der RZ-Fläche in Genf selbst. Auf der Liste von Referenzkunden finden sich bekannte Namen wie Temenos, Unicef oder Bata. Den Schritt ins benachbarte Waadtland kann man dabei als eine Etappe einer Expansionsstrategie sehen. Safe Host will nämlich auch in weiteren Schweizer Städten präsent werden.
 
Ein paar Fakten zum neuen Datacenter Safe Host 2: Auf der eindrücklichen Fläche biete man Platz für mehr als 3600 Racks, heisst es in einer Mitteilung. Die elektrische Anschlussleistung betrage 40 MVA. Und im Vollbetrieb werde Safe Host 2 doppelt so viel Strom verbrauchen wie das Städtchen Gland mit seinen 13'000 Einwohnern.
 
Das RZ hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich: Ursprünglich sollte es 18'000 Quadratmeter gross werden und 2011 fertig sein. (mag)