Facebook vor grosser Consumer-Hardware-Offensive?

Laut einem Bericht von 'Business Insider' könnte Facebook Pläne hegen, zu einem ernsthaften Player im Consumer-Hardware-Business zu werden. In der vor knapp einem Jahr gegründeten geheimnisumwobenen Facebook-Abteilung "Building 8" werde unter anderem an einer Drohne für Consumer, einem Computer-Gehirn-Interface (wahrscheinlich durch Elektroenzephalographie-Technologie), sowie Produkten im Augmented-Reality-Bereich gearbeitet.
 
Facebook, so der Bericht weiter, behandle die Projekte nicht als Hobby. Deshalb gehe der Social-Media-Riese auch bereits daran, Leute einzustellen, die sich um Vertriebslogistik, den Aufbau von Kontaktzentren und die Betreuung von Partnern, insbesondere im Retail, kümmern sollen. Näheres, so wird im Bericht vermutet, könnte bereits an Facebooks Entwicklerkonferenz im kommenden Monat bekannt gegeben werden.
 
'Business Insider' kann allerdings keine harten Fakten präsentieren und die Geheimhaltung im Gebäude 8 scheint recht gut zu sein. So kann der Autor des Berichts nur sagen, dass die vier aktuellen Projekte des Building 8 "irgendetwas" mit den oben genannten Technologien zu tun haben. Aufgrund von zusammengesuchten Facebook-Jobausschreibungen, Meldungen über eingestellte Leute sowie Twitter- und Facebook-Messages kann er aber doch sehr plausibel machen, dass Facebook ernsthaft als Hardware-Anbieter auftreten will. So wurde beispielsweise Regina Duncan, eine ehemalige DARPA-Mitarbeiterin und zuletzt Chefin von Googles Advanced-Projects-Abteilung als Leiterin von Building 8 eingestellt. Sie wiederum hat weitere Ex-Googler nachgezogen sowie einige renommierte Wissenschaftler als Teamchefs angeheuert. Und dass Facebook tatsächlich Leute mit Retail- und Supply-Chain-Erfahrung sucht, wird durch entsprechende Jobausschreibungen belegt. (hjm)