(Update) Knip hat neuen COO

Björn Lindberg ist neuer Chief Operations Officer von Knip.
Das 2013 in Zürich von Christina Kehl und Dennis Just gestartete Startup hat einen neuen COO (Chief Operations Officer) gefunden. Nach dem Katja Thiere im letzten Jahr den Posten aufgegeben hat, um künftig als Country Director Deutschland zu amten, ist nun der als Fintech-Experte vorgestellten Schwede Björn Lindberg zum COO berufen worden, bestätigt Knip. Gelichzeitig stellt man damit unsere Aussage von gestern richtig, dass Thiere das Unternehmen verlassen habe. Der 56-jährige Familienvater soll nun das Führungsteam um CFO Emily Kruse und CEO Dennis Just wieder ergänzen, heisst es in einer Mitteilung.
 
2016 hatte Knip mehrere hochkarätige Abgänge gegenüber 'ProContra' damit kommentiert, dass man tendenziell immer weniger Manpower brauche, um die Kunden exzellent zu beraten. Denn im letzten Jahr waren neben Thiere auch der Produktionschef, der Art Director, der Marketingchef und der Strategiechef gegangen.
 
Mit Lindberg sollen jetzt neue Märkte erschlossen werden. Sein Verantwortungsbereich wird die internationale Vertriebs- und Marketingorganisation an den Standorten Berlin und Zürich sein. Lindberg lässt sich mit der Aussage zitieren, dass er "die Weichen für ein starkes Wachstum in unseren bestehenden Märkten zu stellen und die richtigen Strukturen auszubilden (habe), um diesen Erfolg auch auf neue Märkte zu transferieren".

Vor seinem Wechsel zu Knip arbeitete Lindberg als CCO (Chief Commercial Officer) bei iZettle und war davor über zehn Jahre in verschiedenen Leitungsfunktionen bei TradeDoubler tätig. Knip ist in der Schweiz und Deutschland aktiv und versteht sich als "Europas erster und grösster digitaler Versicherungsmakler". (vri)