InfoGuard wächst weiter und baut Security Operation Center

Das Security-Unternehmen InfoGuard hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um knapp acht Prozent von 23,2 Millionen auf rund 25 Millionen Franken steigern können. Zugleich wuchs die Baarer Firma um zwanzig Angestellte auf 80 Personen und eröffnete in Bern eine Niederlassung.
 
"Erfreulicherweise konnten wir auch im letzten Jahr in allen Bereichen wachsen von der Sicherheitsberatung über Security Audits und Penetration Testing, bis hin zur Implementierung umfassender Cyber Security und Netzwerklösungen. Das grösste Wachstum verzeichneten wir aber im Bereich der Security Operation Services", lässt sich Thomas Meier, CEO von InfoGuard in einer Mitteilung zitieren.
 
Um dem Wachstum gerecht zu werden habe man die Bürofläche am Hauptsitz und Baar ausgebaut. Das Unternehmen plant im Mai 2017 auf rund 250 Quadratmetern ein neues Security Operation Center zu errichten. Im neuen SOC sollen Services wie Security Information & Event Management (SIEM), Vulnerability Management, Breach Detection, aber auch Cyber Threat Intelligence, Incident Response und Forensik zur Verfügung gestellt werden. (ts)