Deutschland-Geschäft verhilft Mobilezone zu Wachstum

Insbesondere das Onlinegeschäft sowie das Grosshandelsgeschäft in Deutschland sei gut gelaufen, schreibt Mobilezone zum Geschäftsjahr 2016. Der Händler konnte das vergangene Jahr mit einem Umsatz von 1,09 Milliarden Franken abschliessen, was einem Plus von 27 Prozent entspricht. Der Gewinn kletterte um 17 Prozent nach oben auf 36,1 Millionen Franken
 
Der Umsatzsprung liegt auch daran, dass in den Ergebnissen der deutsche Mobilfunkdistributor einsAmobile erstmals für das volle Jahr mitgezählt wird, im Vorjahr wurden die Ergebnisse ab April hinzugerechnet.
 
Im Segment Handel, zu dem einsAmobile gehört, stieg der Umsatz um 29 Prozent auf knapp über eine Milliarde Franken, der Betriebsgewinn um 46 Prozent. Diese sehr erfreuliche Entwicklung sei im Wesentlichen in Deutschland erzielt worden, schreibt Mobilezone. Insbesondere im Onlinegeschäft, aber auch im Grosshandelsgeschäft seien Rekordergebnisse erzielt worden.
 
Im Segment Service Providing kletterte der Umsatz um 2,6 Prozent auf 75,7 Millionen Franken. Der Geschäftsbereich beinhaltet die eigenen TalkTalk Mobil- und Festnetzangebote und das Servicegeschäft in der Schweiz und in Österreich. (kjo/sda)