Dynamics 365 nun auch ganz ohne Cloud

Ein Cloud-ERP ohne Cloud? Microsoft hat sich der Realität der Kundenwünsche angepasst, von denen offensichtlich viele nicht wollen, dass ihre Daten in eine Cloud-Plattform ausserhalb ihrer Kontrolle wandern. Wie der Microsoft-Mann Sri Srinivasan in einem Blogbeitrag schreibt, bietet Microsoft die vor rund einem Jahr lancierte ERP-Lösung Dynamics 365 nun auch mit der Option "Local Business Data". Das heisst, dass in dieser Version nicht nur die Applikations-Software On-Premise beziehungsweise im RZ eines lokalen IT-Dienstleisters läuft, sondern auch die Daten-Synchronisation mit der Microsoft-Cloud komplett unterbunden ist.
 
Das heisst insbesondere, dass nun auch Dynamics-Anwender auf die neue Version wechseln können, die dies bisher aufgrund von Datenschutzbefürchtungen nicht wollten. Wer die Verbindung zur Microsoft-Cloud nicht will, muss aber auch auf einige Cloud-spezifische Features verzichten, beispielsweise Power BI, Aggregated Views oder Machine-Learning-Funktionen. Microsoft bietet bereits die "Mehr oder weniger Cloud"-Optionen "Cloud" und "Edge" für Dynamics 365 an. Einen Vergleich der drei Optionen findet man in der obenstehenden Tabelle. (hjm)