SwissICT ohne Direktorin

Bianca Rühle ist wegen "unterschiedlichen Auffassungen" und per sofort und nicht mehr bei SwissICT.
 
Der Informatik-Verband SwissICT steht plötzlich ohne Chefin da. Direktorin Bianca Rühle verlässt den Verband per Ende Februar, sprich per sofort. Als Grund gibt der Verband die üblichen "unterschiedlichen Auffassungen zur zukünftigen Ausrichtung" an.
 
Der Verband, nach Anzahl Mitgliedern der grösste ICT-Verband der Schweiz, wird interimistisch von Präsident Thomas Flatt geleitet. Die Stelle wird neu ausgeschrieben.
 
Rühle hat es in den letzten drei Jahren nicht geschafft, dem Verband mehr Gewicht in der Öffentlichkeit zu verschaffen. Dies ist allerdings auch eine ziemlich schwierige Aufgabe, denn SwissICT ist als Fachverband, in dem sowohl Anbieter wie auch Anwender organisiert sind, nicht so klar positioniert wie Swico (Industrieverband) oder ICTSwitzerland (politischer Dachverband). (hc)
 
(Interessenbindung: Der ehemalige Kommunikationsleiter von SwissICT, Marcel Gamma, ist seit sechs Monaten unser Chefredaktor.)