Microsoft rotiert Schweizer Geschäftsleitung (Update)

Jon Erni ist seit 2013 bei Microsoft Schweiz tätig.
Jon Erni übernimmt bei Microsoft Schweiz von Tom Kleiber die Leitung des Public Sectors. Die Leitung des Grosskundengeschäfts wird interimistisch von CEO Marianne Janik übernommen.
 
Microsoft Schweiz gibt Veränderungen in der Geschäftsleitung bekannt. Jon Erni, der bis anhin das Grosskundengeschäft leitete, übernimmt neu die Leitung des Geschäftsbereichs Public Sector. Sein Vorgänger Tom Kleiber wird sich künftig auf strategische Initiativen im Rahmen der digitalen Transformation fokussieren, so eine Medienmitteilung. Er scheidet aus der Geschäftsleitung aus, bestätigt das Unternehmen auf Anfrage von inside-channels.ch.
 
Die vakante Stelle des Grosskundengeschäfts wiederum wird interimistisch von Microsoft-Schweiz-Chefin Marianne Janik übernommen. Die Suche nach einer Nachfolge ist im Gange, sagt uns das Unternehmen.
 
Erni stiess 2012 als Leiter des Grosskundengeschäfts zu Microsoft Schweiz. Davor war er drei Jahre bei Sunrise tätig, wo er ebenfalls den Grosskundenbereich leitete. Davor hatte er während zehn Jahren verschiedene Führungsfunktionen für Alcatel-Lucent Schweiz inne, zuletzt als interimistischer Geschäftsleiter.
 
Tom Kleiber leitete den Bereich Public Sector bei Microsoft Schweiz seit Januar 2014. Davor war er rund vier Jahre CEO des Netzwerkintegrators Connectis. Seine IT-Karriere begann er als Projektleiter bei Siemens. Danach war er Verkaufschef bei Alcatel und Verkaufs- und Marketingleiter bei Callino, bevor er mehrere Jahre als selbständiger Unternehmensberater arbeitete.
 
Der Wechsel in der GL von Microsoft Schweiz hängt nicht mit der Reorganisation auf internationaler Ebene zusammen. Global wurden die Enterprise & Partner Group (EPG) und die Gruppe Public Sector, Small- and Midmarket Solutions and Partners (SMS&P) zusammen gelegt. Wie sich dies auf die verschiedenen Länderorganisationen auswirkt, könne noch nicht gesagt werden. (kjo)
 
Update (6.10.2017): Tom Kleiber hat das Unternehmen mittlerweile verlassen, wie wir erst heute erfahren haben. Er ist seit April 2017 nicht mehr für Microsoft Schweiz tätig. (kjo)