Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Montag, 14.05.2012
NextiraOne Deutschland streicht 300 Jobs

Der in finanzielle Schieflage geratene Netzwerkdienstleister NextiraOne Deutschland muss sich von rund 300 der insgesamt 800 Mitarbeitenden trennen. Das Unternehmen hatte im April ein Sanierungsverfahren eingeleitet. Wie die deutsche Publikation 'ChannelPartner' berichtet, ist die Belegschaft bereits informiert worden.
 
Der Systemintegrator hätte den Personalabbau ohne den nun gewährten Schutzschirm vermutlich nicht finanzieren können, meint 'ChannelPartner'. Das sogenannte Schutzschirmverfahren ermöglicht es Unternehmen, bei drohender Zahlungsunfähigkeit ihre Geschäfte unter Aufsicht des Gerichts und eines Sachwalters in eigener Regie fortzuführen, während ein Sanierungsplan erarbeitet wird.
 
NextiraOne Deutschland will gemäss dem Bericht künftig das Lösungs- und Dienstleistungsgeschäft mit Rechenzentrums- und Unified-Communication-Lösungen sowie Managed Services für SMB- und Grosskunden sowie öffentliche Auftraggeber vorantreiben. Ausserdem sei geplant, die bislang deutschlandweit verteilten Service-Abteilungen in einem Solution Competence Center zu bündeln. (mim)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features