Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Freitag, 20.04.2012
Schweizer Apps im Windows Store

Microsoft weitet die Reichweite seines Windows Stores aus. Bis anhin konnten Entwickler nur aus fünf Ländern (Deutschland, Frankreich, Indien, Japan und den USA) Metro-Style-Apps einreichen. Mit dem nächsten Update sollen weitere 33 Nationen und sieben Sprachen hinzu kommen - die Schweiz gehört ebenfalls dazu. Mit dem Start von Windows 8 möchte Microsoft dann 200 Länder unterstützen.
 
Antoine Leblond, Vizepräsident von der Microsoft Abteilung für Web Services, erklärt im hauseigenen Blog, dass der Store sowohl Entwickler unabhängig von ihrem Standort unterstützen wolle als auch Kunden Apps geben, die ihren Intressen entsprechen - dazu gehören auch lokale Angebote.
 
Wer eine App im Windows Store veröffentlichen will, muss sich registrieren und eine jährliche Gebühr von 37 Euro für eine Privatperson, oder 75 für ein Unternehmen bezahlen. (lvb)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features