Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Dienstag, 03.04.2012
CEO Marc Linder hat Legando verlassen

Stellvertreter Jean-Paul Hahn hat die Leitung des Bankensoftwareherstellers übernommen.
 
Wie inside-channels.ch erfahren hat, hat Marc Linder, der bisherige CEO von Legando, das Unternehmen vor kurzem verlassen. Jean-Paul Hahn, Entwicklungsleiter und stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsleitung, bestätigte gegenüber inside-channels.ch, dass Linder seit Ende Februar nicht mehr für Legando arbeitet. Linder habe per Ende November gekündigt und das Unternehmen auf eigenem Wunsch und n bestem Einvernehmen mit dem Verwaltungsrat verlassen, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen.
 
Die Leitung von Legando hat nun Jean-Paul Hahn selbst als stellvertrender CEO übernommen, unterstützt, wie er betont, von langjährigen Mitgliedern der Geschäftsleitung. Zu einer allfälligen Suche nach einem Nachfolger für Linder wollte sich Hahn nicht äussern.
 
Marc Linder arbeitet mittlerweile als Partner beim Management Consulter Kunz & Partner, der Niederlassungen in Zürich und Saas Fee hat. Kunz & Partner berät Unternehmen bei Geschäftstransformationen, unter anderem auch in Sachen IT.
 
Linder war mehr als sieben Jahre für Legando tätig. In seine Amtszeit fiel beispielsweise die Übernahme der früheren Maerki-Baumann-Tochter durch die Berner Kantonalbank 2008. Kurz vor Linders Kündigung musste Legando im letzten Oktober den Absprung eines der wichtigsten Kunden, der Transaktionsbank InCore, hinnehmen. (Hans Jörg Maron)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features